3D-Druck: Funktionelle Prototypen und Kleinserien

Beim 3D-Druck handelt es sich um ein additives Fertigungsverfahren, bei dem schichtweise (= additiv) ein oder mehrere Materialien (meistens Kunststoff) aufgetragen werden und so ein dreidimensionales Werkstück erzeugen. Der Schichtauftrag erfolgt dabei Computergesteuert. Flüssige oder feste Werkstoffe werden gemäß den Maßen und Formen einer CAD-Datei „gedruckt“. Dieses Fertigungsverfahren ermöglicht schnell und einfach Werkstücke, ohne teure Werkzeuge, herzustellen.

Viele Bauteile oder Gehäuse, die bisher im Spritzguss produziert wurden, können durch 3D gedruckte Produkte ergänzt oder gar ersetzt werden. Mittels der additiven Fertigung können innerhalb kurzer Zeit Bauteile aus Metall, Kunststoff und Keramik hergestellt werden. Zusätzlich besteht die große Chance, von vorneherein verfahrensgerecht zu konstruieren und Bauteile durch Funktionsintegrationen, die im Spritzguss nicht möglich sind, zu optimieren.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Datenblatt 3D-Druck HP Multi Jet Fusion.

Ihre Vorteile:

  • Schnelle und einfache Umsetzung 
  • Lediglich 3D-Daten benötigt, keine Werkzeuge notwendig
  • Materialdichte und –beschaffenheit mit konventionellen Kunststoffteilen vergleichbar
  • Designfreiheit & Individualisierung
  • Optimierungsmöglichkeiten durch Funktionsintegration
  • Nutzung eines der günstigsten additiven Fertigungsverfahren

Jetzt Anfrage senden.

3D-Druck Verfahren:
Wir setzen auf das innovative Multi Jet Fusion 3D-Druckverfahren von HP. Es vereint die Stärken der beiden bekannten Rapid Prototypingverfahren Polyjet und Selektives Lasersintern (SLS). Die hohe Anzahl an Druckköpfen benötigt nur wenige Sekunden, um einzelne Schichten zu drucken und sofort miteinander zu verbinden (Polyjet). Als Druckmaterial dient das vom SLS Verfahren bekannte multifunktionale Polyamid 12. Pro Sekunde geben die Jet Fusion Drucker 300 Millionen Tropfen Flüssigkeit mit einer Genauigkeit von 21 µm ab. Mit mehr als 3 cm Druckschicht pro Stunde gehört Multi Jet Fusion somit zu einer der schnellsten 3D-Drucktechnologien.

 

Die Stabilität:
Wir erstellen Ihre Objekte mit einer annähernd 100%igen Dichte. Diese sind nahezu isotrop und weisen dadurch eine hohe Festigkeit in alle Richtungen auf, die mit konventionell produzierten Kunststoffteilen vergleichbar sind. 

 

Zertifikate:

Biokompatibilität
PAH (EU REACH)
UL 94 und UL 746A Zertifizierung
RoHS & REACH
Zusammensetzungserklärung für Spielzeuganwendungen

Die Oberfläche:
Dank des Multi Jet Fusion Verfahren können Werkstücke mit einer hohen Oberflächengüte hergestellt und durch konventionelles Strahlen weiter veredelt werden. Die Bauteile weisen dadurch keine Baustufen mehr auf und lassen sich in Färbeanlagen einfärben, lackieren oder beschichten. Die Oberflächen entsprechen einer erodierten Oberfläche, wie sie aus dem Spritzguss bekannt ist. 

 

 

 

Komplexe Geometrien:
Unser Verfahren ermöglicht die Realisierung komplexer Geometrien, Hinterschnitten und gefangenen Bauräumen. Einschränkungen gibt es bei dieser Technologie nur bei sehr filigranen Strukturen (Wandstärke von mind. 0,5 mm).